Dekanatskonfitag am 2. März 2024 in Fürth: »Hakuna Matata«

Alle Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Dekanat Fürth treffen sich zum Mega-Event!

 

Der große Event für alle Konfirmandinnen und Konfirmanden rückt immer näher: Am 2. März 2024 startet dann der große Dekanatskonfitag von 14-21 Uhr in der Mittelschule in der Soldnerstraße in Fürth-Hardhöhe.

 

Anmeldung zu den Workshops:

Die Konfis melden sich über einen QR-Code, der den Kirchengemeinden zugegangen ist, namentlich zu ihren beiden Workshops an.
Im Zeitraum vom 26. Januar bis 11. Februar 2024 ist die Anmeldung freigeschalten.

Eine Übersicht über die gesamten Workshopangebote gibt es hier (PDF):

Workshops für Online Anmeldung

Hier die Pressemeldung:

Am Samstag, den 2. März 2024, organisiert die Evangelische Jugend im Dekanat Fürth im Zusammenwirken mit den Kirchengemeinden zum ersten Mal in dieser Art den Dekanatskonfitag, der in den Räumen der Mittelschule in der Soldnerstraße stattfindet. Das Thema wurde bei der Mitarbeiterbesprechung gewählt: „Hakuna Matata!“ (Mach dir keine Sorgen!) aus dem Film „König der Löwen“, was in den Plenumsveranstaltungen auch inhaltlich beleuchtet wird.

Eingeladen sind alle Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Gemeinden des gesamten Dekanats. Die Resonanz ist gewaltig: rückgemeldet sind über 650 Konfis aus fast allen Kirchengemeinden! Die Jugendlichen erleben an diesem Tag die große Masse – wie viele Konfis in Stadt und Land Fürth dieses Jahr gleichzeitig mit ihnen den Eintritt in die Kirchengemeinden feiern und, dass Glaube und Kirche auch ein gemeinschaftliches Erlebnis ist, das Spaß macht.

Der Startschuss ist um 14:00 Uhr! Nach dem Check-in, gibt es im Plenum eine große Begrüßungsveranstaltung frei nach dem Motto „Wir starten durch!“. Anschließend finden in Kleingruppen jeweils zwei einstündige Workshops satt.

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden können sich im Vorfeld aus einer Auswahl von über 37 Workshops ihr persönliches Programm zusammenstellen. Das Workshopangebot ist vielfältig: Von kulturellen Themen, wie diverse Musik-, Theater-, Tanz, Bastel- und Zauberworkshops über Auseinandersetzung mit spirituellen und Glaubensthemen, wie Yoga oder der kreativen Gestaltung des eigenen Konfispruchs, bis zu actionreichen Sportangeboten wie Juggern. Die Auswahl ist riesig, für jeden ist etwas geboten!

Nach einem Abendessen im Verbund der Kirchengemeinden findet ein Jugendgottesdienst im großen Plenum statt. Zum Ausklang steht wildes Abfeiern mit DJ Alex Estevez auf dem Programm. Nach einem Reisesegen um 21:00 Uhr begeben sich die Konfis mit ihren Begleitern wieder auf ihre Heimreise.

Die Organisation liegt in den Händen eines siebenköpfigen Hauptamtlichen-Teams, das sich aus den drei Dekanatsjugendreferent*innen, verstärkt mit zwei Projektreferentinnen, dem Dekanatsjugendpfarrer sowie dem zuständigen Konfirmandenpfarrer zusammensetzt.

Mit dabei sind über 100 größtenteils ehrenamtliche Mitarbeitende aus den einzelnen Kirchengemeinden. Sie bereichern mit ihrem Einsatz den Dekanatskonfitag entscheidend: wertvolle Hilfe beim aufwändigen Auf- und Abbau, ideenreiches Mitgestalten der Plenumsveranstaltungen und des Gottesdienstes und vor allem als Teil eines attraktiven und umfangreichen Workshopangebots.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die beteiligten Pfarrerinnen und Pfarrer, Jugendreferentinnen und Jugendreferenten sowie an die große Anzahl der ehrenamtlichen Mitarbeitenden aus der Gemeindejugend und der Konfiarbeit!

20.01.2024 Kerstin Guttroff, Projektreferentin